Abholzung Regenwald

Die Ursachen für die Abholzung des tropischen Regenwaldes auf Borneo sind leicht zu erkennen, großflächiger Bedarf für die industrielle Nutzung der Palmölindustrie, die Holzgewinnung selbst und der Bedarf von Ackerland für Kleinbauern.
 

Holzgewinnung

Gewonnen wird hauptsächlich Brennholz zum Kochen, Holzfasern zur Zellstoff und Papiererzeugung und Hartholz welches als Baumaterial dient. Dabei hat sich die Holzgewinnung auf Borneo zu einer mächtigen Industrie entwickelt die unzählige Arbeitsplätze schafft.

Der Holzbedarf zum Kochen wird mit dem Aufbau einer Infrastruktur zur kontinuierlicher Gasversorgung bis in entlegenste Gebiete reduziert. Hartholz als Baumaterial ist jedoch nachwievor gefragt. In Dörfern außerhalb von Stadtgebieten wird Hartholz als Trägerelement für Wohnhäuser verwendet.

 

Kleinbauern im Regenwald

Reisbauern brennen ihr Ackerland periodisch ab um es vom Wildwuchs zu befreien. Dabei wird bereits bestehendes Ackerland für die Saat von z.B. Reis, Erdnüsse, Mais etc. vorbereitet. Betroffen sind davon relativ kleine Flächen dessen Baumbestand bereits vor längere Zeit abgeholzt wurde.

Kleinbauern brennen ihre Felder dem Zyklus der Früchtesaison folgend ab und nicht übers Jahr verteilt. Daher, ist die bedeutendste Auswirkungen die verschlechterte Luftqualität. Dabei tragen Brandrodungen von Kleinbauern auch zur Bildung von Haze (Smog) bei, welcher auch in Singapur spürbar ist.

Um diesen Effekt zu minimieren wird Kleinbauern Pflanzenvernichtungsmittel zu günstigen Preisen zur Verfügung gestellt.

Brandrodung Regenwald

Auf Brandrodungen wird auch zurückgegriffen um neue Ackerflächen für die industrielle Nutzung zu gewinnen. Der wertvolle Baumbestand wird zuerst abgeholzt und das restliche Land anschließend abgebrannt.

Die Palmölindustrie hat zweifelsfrei den größten Bedarf an neuem Ackerland da der weltweite Konsum kontinuierlich steigt. Palmöl findet sich in der Nahrungskette und gilt als "gesund" aufgrund seines geringen Anteils an ungesättigte Fettsäuren. In Malaysia wird Beimengung von Palmöl zur Herstellung von Biodiesel gefördert.

Waldbrandbekämpfung

Natürliche Waldbrände auf Borneo sind sind ein weiterer Faktor der die Abholzung des Regenwaldes vorantreibt. Westliche Staaten die solchen Naturereignissen ausgesetzt sind, verfügen auch über eine adäquate Infrastruktur zur Waldbrandbekämpfung. In entlegenen Gebieten Borneos sind Waldbrände jedoch kaum bis garnicht unter Kontrolle, da es keine flächendeckende Waldbrandbekämpfung gibt.

Abholzung Folgen

Die Folgen der Abholzung des Regenwaldes sind vielseitig. Der Regenwald bietet Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen, welche in anderen Lebensräumen nicht bestehen können. Die wohl bekannteste Tierart dessen Lebensraum durch die Abholzung Regenwaldes genommen wird sind Orang Utans.

Die Abholzung des Regenwaldes trägt durch die Freisetzung von Kohlenstoff zum Klimawandel bei.

Smogwolken (Haze) die durch Brandrodungen entstehen sind sogar in Kuala Lumpur und in Singapur spürbar.